Mit grün vorsorgen Beiträge nach »Positivkriterien« investieren

Mit grün vorsorgen Beiträge nach »Positivkriterien« investieren

Was haben Versicherungen und die die 17 »Sustainable Development Goals« der Agenda 2030 gemeinsam? Versicherungen sind doch langweilig, kosten Geld und bringen meist gar nichts. Stimmt das?
Wer die SDGs kennt, denkt bei den »Globalen Zielen für eine nachhaltige Entwicklung« eher an Projekte, die die Welt verbessern. Man geht in den Bioladen, hat grünen Strom und eine Ökobank. Doch wer bei seiner Versicherung nachfragt, muss feststellen, dass es dort wie bei den meisten Banken zugeht: Auch dieses Unternehmen will (maximale) Gewinne machen, also wird fleißig in die Rüstungsindustrie, in Atom- und Bergbauunternehmen oder in demokratieferne Ölstaaten investiert.
Jetzt denken Sie vermutlich: Das will ich nicht – auch nicht indirekt! Dann gehören Sie zu den über 80 Prozent der Menschen, denen Klima- und Umweltschutz wichtig ist.

Glücklicherweise gibt es immer mehr Versicherungsgesellschaften – meist Vereine auf Gegenseitigkeit – die von einer Auslandsreisekranken- bis hin zu einer Wohngebäudeversicherung klimafreundliche Tarife anbieten. Wäre es nicht konsequent, diese »Sowieso«-Versicherungsausgaben dorthin zu bringen, wo sie einen grünen Mehrwert haben?
Wer jetzt also noch eine (Kfz-)Versicherung sucht, die die Beiträge zu 100 % in Erneuerbare Energien und nach den Positivkriterien investiert, kann jetzt noch bei »grün vorsorgen« mit bis zu 20 Prozent Ökonachlass wechseln! Pro Neuvertrag wird übrigens zusätzlich ein Baum gepflanzt. In zwei Jahren wurden so schon über 10.000 neue Bäume gepflanzt.

Grün versichert sein und Gutes tun!
Der Finanz- und Versicherungsmakler Volkmar H. Haegele von »grün vorsorgen« beschäftigt sich schon seit 15 Jahren mit dem Thema Umweltschutz und Finanzen.

Fragen Sie nach einem individuellen Angebot!

Anschrift

Flughafenallee 26

28199 Bremen

T. 336570-21


Für Öffnungszeiten und weitere Infos klicken Sie hier.